Uni-Potsdam Physik - Uni-Potsdam
Photonik - Physik - Uni-Potsdam
Photonik

Diodenlaser

Ziel:

Strahlqualitätsverbesserung von Hochleistungs-Laserdioden

Zweck:

Direkte Nutzbarmachung von Dioden-Laserlicht auch bei hohen Leistungen

Mittel:

externe Resonatoren

Ausgangssituation:


  • Strahlqualität


  • physikalische Grenze M2 ³ 1
  • reale Werte für Hochleistungs-Dioden: M2=50
  • reale Werte für Barren aus 25 Dioden: M2=2500

Ansatz:

Einzellaser Barrenlaser
Divergenz reduzieren

Grundmode-Betrieb eines Breitstreifenlasers im externen Resonator
Strahltaille reduzieren

Kohärenter Betrieb der 25 Laser des Barrens im externen Resonator mit Kopplung
Resonatoren
Ergebnis
  • Grundmode-Betrieb erreicht: M2=1.03 bei Popt=0,4 W
  • Strahldichte um Faktor 12 verbessert.
  • alternativ: M2=2,7 bei Popt=1,1W
  • Design und Aufbau eines Kopplungsresonators
  • Nachweis der Kopplung 25 Lasern
  • kohärenter Laserbetrieb
  • M2 60 (Verbesserung um Faktor 40.)
Danilo Skoczowsky